Wie ich arbeite

Ich sehe es als meine Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen, neue Lösungen und Strategien im Umgang mit Ihren Problemen zu finden. Ich kenne diese Lösungen nicht, aber ich kenne gute Fragen und Methoden, die Ihnen helfen, individuelle Lösungen in sich und für sich zu finden.


Jeder Mensch ist in der Lage, das zu schaffen. Dies wurde mir in meiner langjährigen Arbeit selbst mit schwer problembeladenen Menschen immer wieder bestätigt.

Wir versuchen oft sehr lange, unsere Probleme alleine zu bewältigen. Wir wälzen sie hin und her, überdenken sie immer wieder, holen uns den einen oder anderen guten Rat von Freunden und bewegen uns dabei immer mehr im Kreis. Das Nachdenken „über“ das Problem  hilft uns dann an einem bestimmten Punkt nicht mehr weiter. Wir beginnen, zu verzagen.

 Sicher kennen Sie auch die Redensart: „ich muss mir erst ein Bild davon machen“. Wir alle haben das Wissen darüber, dass „Bilder“ helfen, schwierige und unüberschaubare, schwer erklärbare Situationen oder Probleme zu verstehen und Lösungen zu sehen.


Besonders die Welt der Gefühle lässt sich in ihrer Differenziertheit und Vielschichtigkeit oft schwer erklären. Oft sind wir uns selbst ein Rätsel.


Dann hilft es, sich ein Bild zu machen.  Entweder ganz in „echt“, malerisch oder zeichnerisch, oder nur in der Vorstellung.


Bildhaftes Denken ist die Schnellstraße zu unseren unbewussten Kräften. Ich arbeite sehr gerne mit der Vorstellungskraft. Die Methoden kommen aus der Kunsttherapie, der Hypnotherapie nach Milton Erickson, der Ego-State-Arbeit, der psychodynamisch - imaginativen Traumatherapie (PITT) nach Prof. Dr. Reddemann, dem körperorientierten Ansatz von Dr. Peter Levine, ergänzt durch EMDR.


 Lassen Sie sich überraschen von Ihrem inneren Reichtum, dem Wissen, der Kreativität, die  sich in Ihnen verbergen, und von der Vielschichtigkeit, den vielfältigen Facetten Ihrer Persönlichkeit.

Ich unterstütze Sie dabei, diese inneren oder /und äußeren Bilder zu finden und mit alten und neuen Erfahrungen zu verknüpfen,